Berufungsgebete

real und virtuell

Das 1921-Gebet ist eine Gebetsinitiative mit und für junge Menschen, die ihre ganz eigene Art haben um Berufung zu beten. Es hat immer wieder eine neue Gestalt, da es gemeinsam mit den Jugendlich vor Ort immer wieder neu entwickelt und gestaltet wird. Der Name nimmt Bezug auf das Matthäusevangelium wo es in Kapitel 19 Vers 21 heißt: „Dann komm und folge mir nach“.  Das Gebet beginnt jeweils um 19:21 Uhr und ist immer in einer anderen Pfarrei zu Gast.

Die Zoom-Andachten haben in der Corona-Zeit das 1921-Gebet abgelöst. Immer am ersten Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr treffen wir uns auf der Plattform Zoom, um für geistliche Berufungen zu beten. Dazu ist immer ein besonderer Gast eingeladen, der oder die in einer Interviewpredigt von Ihrer eigenen Berufung berichtet. Im Anschluss an das halbstündige Gebet kann man dann entweder im Berufungs-Café mit dem Gast ins Gespräch kommen oder vor dem ausgesetzten Allerheiligsten beten. Die Andacht endet ca. um 20:00 Uhr.

Aktuelles
Neue Homepage • Einkehrtage finden wieder statt